Gasthaus Vaske-Thölking

Geschichte

Die Gaststätte Vaske-Thölking kann auf ein langes Bestehen und eine historische Vergangenheit zurückblicken.

1812 erhielt Heinrich Klostermann eine Resolution zur Schankerlaubnis auf dem Hof. Diese musste 1834 erneuert werden, damit Heinrich Klostermann frei schenken, handeln und eine förmliche Krugwirtschaft betreiben konnte.

Von 1893 bis 1950 ruhte die Schankerlaubnis auf dem Hof. Erst 1950 wurde die alte Klosterman’sche Wirtschaft durch Maria und Theodor Thölking-Klostermann wiedereröffnet. 1959 übernahm die Familie Vaske-Thoelking den Betrieb.